Call for Papers „Romantische Urbanität. Variationen und Aktualisierungen (19.-21. Jahrhundert)“

Call for Papers Romantische Urbanität. Variationen und Aktualisierungen (19.-21. Jahrhundert) Tagung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Großer Rosensaal, Fürstengraben 17.-19. November 2016 Historisches Institut, Lehrstuhl für Geschlechtergeschichte, FSU Jena DFG-Graduiertenkolleg „Modell Romantik. Variation – Reichweite – Aktualität“, FSU Jena Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung (GSU) Das Verhältnis zwischen Romantik und Stadt ist so uneindeutig wie die Romantik […]

Mehr...

Abbild und Original. Eine Reise durch Mittel(deutsch)land

Wo liegt eigentlich ‚Mittelerde‘?“, mag man sich bei der Lektüre von J. R. R. Tolkiens Werk Der Herr der Ringe womöglich schon manchmal gefragt haben. Ist es ein Ort, den ausschließlich unsere Fantasie anhand von Worten und Sätzen zu kreieren vermag und den es außerhalb von Filmen und Texten somit gar nicht gibt? Oder handelt […]

Mehr...

Das Unendliche im Endlichen? Besuch der Ausstellung „Romantik und Gegenwart“ in der Kunstsammlung Jena

Pünktlich zum Start des Graduiertenkollegs und im Zuge des Themenjahrs „Romantik – Licht – Unendlichkeit“ eröffnete die Kunstsammlung Jena vom 30. August bis zum 22. November 2015 eine Ausstellung unter dem Titel „Das Unendliche im Endlichen. Romantik und Gegenwart“. Eine Gruppe von Kollegiat*Innen und Koordination lässt sich die Gelegenheit nicht entgehen, die Romantik im diachronen […]

Mehr...

Auf den Spuren der Frühromantik

Im Graduiertenkolleg „Modell Romantik“ beschäftigen wir uns neben den konkreten Fragestellungen unserer Arbeiten auch mit einer umfassenden Perspektive auf das Modell Romantik und seinen Erscheinungen bis heute. Bezogen auf eine Stadt, die so unmittelbar mit der Geschichte der Romantik verbunden ist wie Jena, stellte sich uns die Frage nach den Spuren der Romantik im heutigen […]

Mehr...

Die Eröffnung des Graduiertenkollegs am 6. Oktober 2015

Der Eröffnungstag des Graduiertenkollegs am 6. Oktober bot den Doktorand_innen und ihren Betreuer_innen Gelegenheit, sich in der Gruppe kennenzulernen und den Start des Graduiertenkollegs feierlich zu begehen. Am Morgen starteten die Beteiligten des Graduiertenkollegs im Auditorium der Rose mit einer Vorstellungsrunde und einer Einführung in das Studienprogramm. Eine gemeinsame Wanderung zum Napoleonstein bildete den Abschluss […]

Mehr...