Romantik 2.0 als progressive Bewältigungsstrategie in der virtuellen Moderne. Augmented Reality als Reaktion auf die gegenwärtige romantische Sehnsucht

  „Isn’t it romantic?“, fragt eine Ausstellung im Museum für Angewandte Kunst in Köln und zeigt „[z]eitgenössisches Design zwischen Poesie und Provokation“.[1] Damit greift die Ausstellung einen Zusammenhang auf, der in den letzten Jahrzehnten eine Rolle zu spielen scheint. Nicht nur in den Künsten ist eine produktive Rezeption der Romantik zu beobachten, sondern auch Soziolog*innen […]

Mehr...

Tagungsbericht: Romantische Urbanität. Transdisziplinäre Perspektiven vom 19. bis ins 21. Jahrhundert, 17.-19. November 2016, Friedrich-Schiller-Universität Jena

  Vom 17.-19. November 2016 fand an der Friedrich-Schiller-Universität Jena die Tagung „Romantische Urbanität“ statt. In 18 Beiträgen, 2 Abendvorträgen und bei einer Führung durch das von Theodor Fischer entworfene Universitätshauptgebäude diskutierten Historiker und Literaturwissenschaftlerinnen, Vertreterinnen der Kunst- und Architekturgeschichte ebenso wie Praktiker aus der Stadtplanung und Denkmalpflege über den Einfluss der Romantik auf urbane […]

Mehr...

Buchrezension zu Kasper, Norman; Strobel, Jochen (Hg.) (2016): Praxis und Diskurs der Romantik 1800-1900. Paderborn: Schöningh.

  Der Band Praxis und Diskurs der Romantik 1800-1900 verfolgt das Anliegen, mithilfe exemplarischer Studien das ambivalente Verhältnis des 19. Jahrhunderts zur Romantik genauer auszutarieren. Die Herausgeber gehen dabei einem praxeologischen und diskurstheoretischen Ansatz nach. Sie verfolgen die These, dass dem Diskursiven auch eine praktische Dimension innewohnt, dass also Deutungen von Romantik immer auch Konzepte […]

Mehr...

The Empire Sips Back

  Henry David Thoreau, the man who has written more pages on raising beans than I ever want to have to admit reading in my own short life-span, would not approve. He would not approve of the hipster movement which has appropriated his ethos. With his ideals of simple living, a diet of wild fruits […]

Mehr...

Buchrezension zu Jochen Strobel (Hg.): August Wilhelm Schlegel im Dialog. Epistolarität und Interkulturalität

  Der von Jochen Strobel herausgegebene Band zielt darauf, die Bedeutung und die Rolle August Wilhelm Schlegels für die deutschsprachige Romantik hervorzuheben und den Philologen, Kritiker, Übersetzer und Literaturhistoriker als einen ihrer Protagonisten zu präsentieren. Damit richtet sich der Band gegen eine in der Literaturgeschichtsschreibung und der germanistischen Forschung bis in die Gegenwart virulente Abwertung […]

Mehr...